Kontakt

Oralchirurgie

Als oralchirurgischen Eingriff bezeichnet man alle operativen Maßnahmen im Bereich des Mundes, der Zähne und der Kiefer. Ein großes Teilgebiet der Oralchirurgie ist die Implantologie.

Die oralchirurgischen Eingriffe werden in unserer Praxis von Fachzahnärzten für Oralchirurgie durchgeführt. Diese haben über das Zahnmedizinstudium hinaus eine vierjährige umfangreiche Weiterbildung absolviert, sich theoretisch und praktisch umfassend mit der Oralchirurgie auseinandergesetzt und eine Prüfung zum Fachzahnarzt abgelegt. Zudem besitzen sie eine langjährige Berufserfahrung.

Dr. Dr. Jakobs ist außerdem erster Vorsitzender des Berufsverbandes Deutscher Oralchirurgen.

Kooperation bei umfangreichen Behandlungen

Für umfassende oralchirurgische Eingriffe, komplexe Gebisssanierungen und umfangreiche Implantatversorgungen (unter anderem in Vollnarkose oder Sedierung) arbeiten wir mit der gegenüber liegenden Privatklinik für zahnärztliche Implantologie und ästhetische Zahnheilkunde IZI zusammen.

Eine Zahnentfernung ist meist dann erforderlich, wenn ein Zahn aufgrund einer tief reichenden Karies zu sehr geschädigt oder durch eine Parodontitis stark gelockert wurde. Bei Weisheitszähnen ist eine Entfernung unter Umständen dann empfehlenswert, wenn sie schräg im Kieferknochen liegen, Druck auf andere Zähne ausüben und sie schmerzen bzw. sich verschieben.

Bei allen Zahnentfernungen wenden wir moderne und schonende Verfahren an, die Beschwerden in vielen Fällen von vornherein verringern und die Heilung beschleunigen.

Miniimplantate sind kleine Pins („Stifte“) aus Titan, die in den Kieferknochen eingesetzt werden. Sie dienen als Verankerung für spezielle Zahnspangen, zum Beispiel wenn einzelne Zähne bewegt werden müssen, ohne dass sich die übrigen verschieben dürfen. Diese können zum Beispiel die unbeliebte Außenspange („Headgear“) ersetzen. Nach Abschluss der kieferorthopädischen Behandlung werden die Miniimplantate wieder entfernt.

Das Einsetzen von Miniimplantaten gehört zur kieferorthopädischen Chirurgie. Damit wird die Grundlage dafür geschaffen, dass eine anschließende kieferorthopädische Therapie langfristig erfolgreich ist und wie geplant verläuft.

Sie haben Fragen zu einer Behandlung? Wir beraten Sie gern.